Nordcapital - Neues von Nordcapital - Rickmer Rickmers

Rickmer Rickmers

25 Jahre Stiftung RICKMER RICKMERS

25 Jahre Stiftung Museumsschiff RICKMER RICKMERS
Im September 2012 feiert die Stiftung "Museumsschiff RICKMER RICKMERS" ihr 25jähriges Bestehen. 1987 wurde die Stiftung nach einer umfangreichen Restaurierung des Schiffes gegründet. Sie verantwortet die inahltliche Ausgestaltung der Museumsarbeit und Erhaltung des Großseglers selbst. Jährlich besuchen mehr als 130.000 Menschen das Schiff und erhalten einen Einblick in die Geschichte der Frachtsegleschiffahrt und die Geschichte der Unternehmerfamilie Rickmers. 

Sonderausstellung "Rickmers – Eine norddeutsche Unternehmergeschichte"
Nach der erfolgreichen Ausstellung "175 Jahre Rickmers" im Deutschen Schiffahrtsmuseum (Bremerhaven), findet die Ausstellung auch bei den Hamburger Besuchern großes Interesse. Daher kann die Ausstellung weiterhin auf dem Museumsdeck des Großseglers RICKMER RICKMERS besichtigt werden. Öffnungszeiten sind täglich von 10.00 – 18.00 Uhr. Weitere Informationen finden Sie unter www.rickmer-rickmers.de.

Geschichte der RICKMER RICKMERS
1896 lief die RICKMER RICKMERS auf der Rickmers Werft vom Stapel. Nachdem das Schiff bis 1912 für die Rickmers Rhederei fuhr, wurde es nach Hamburg verkauft. Der Frachtsegler wurde 1916 von Portugal beschlagnahmt und stand dort ab 1924 als Segelschulschiff unter dem Namen SAGRES im Dienste der portugiesischen Marine. Auf der Suche nach einem Großsegler als Museumsschiff für den Hamburger Hafen entdeckte im Jahre 1983 der Verein Windjammer die RICKMER RICKMERS im Hafen von Alfeite (Portugal). 1987 wurde das Schiff nach dreijähriger Restaurierung an die Stiftung Museumsschiff RICKMER RICKMERS übergeben. Heute ist der Großseegler das Schwimmende Wahrzeichen Hamburgs.

Rickmers - Eine norddeutsche Unternehmergeschichte

Lesen Sie mehr über die Geschichte der Familie Rickmers, die Ausstellung und deren Exponate. Zum Ausstellungskatalog

nach oben