Immer für Sie erreichbar

Pressekontakt

Marion von der Dick

Tel.: +49-40-3008-2631

E-Mail: presse@nordcapital.com

NORDCAPITAL GmbH
Hohe Bleichen 12
20354 Hamburg

teaser_550_pressemitteilungen

Pressemitteilung - 06. Juli 2016

Peakside erwirbt Premiumimmobilie in Hamburg-Rotherbaum

Ehemaliges Fernsprechamt Schlüterstraße zuletzt als Fondsimmobilie von Nordcapital gemanagt

Hamburg, 06. Juli 2016.
Der geschlossene Immobilienfonds Deutschland 01 hat das historische Büro- und Gewerbegebäude „Fernsprechamt Schlüterstraße“ in Hamburg-Rotherbaum an Peakside Capital Advisors AG („Peakside”) veräußert. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Im Oktober 2013 hatte Richard Neff, Geschäftsführender Kommanditist des Fonds, in schwieriger Finanzsituation die Verantwortung für den 2003 von Wölbern aufgelegten Fonds übernommen und Nordcapital mit dem Management beauftragt. Durch professionelles Asset Management konnte die Nordcapital Externe Fondsmanagement den Instandhaltungsrückstau erfolgreich beheben, 5.000 Quadratmeter neu vermieten und so den Wert der Immobilie deutlich steigern.

Käufer der Immobilie ist die Peakside Capital Advisors AG, ein auf Investitionen in Europa spezialisiertes unabhängiges, eigentümergeführtes Immobilienunternehmen mit Sitz in Frankfurt/Main. Diese Transaktion ist die vierte Investition für den Peakside Real Estate Fund II („PREF II“) und die erste in Hamburg. Das ca. 50.000 Quadratmeter große Objekt liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zum Campus der Universität Hamburg in bester innerstädtischer Lage in Hamburg-Rotherbaum.

Der denkmalgeschützte Klinkerbau ist annähernd vollvermietet und wird gegenwärtig von der Deutschen Telekom, der Deutschen Post und der Universität Hamburg genutzt. Zukünftig verfolgt Peakside das Ziel, die Nutzungspotenziale in dem Objekt mit den bestehenden Mietern zu sichern sowie passend zum heutigen Quartierscharakter attraktiv zu ergänzen. Durch aktives Asset-Management und eine nachhaltige Konzeption wird die Wertstabilität dieses „Landmark-Gebäudes“ für die Nutzer, die Umgebung und die Investoren langfristig gesichert. USP Projekte aus München, langjähriger Entwicklungs- und Kooperationspartner von Peakside, wird als Projektmanager die Neukonzeption und Realisierung begleiten.

„Für die Anleger des ehemaligen Wölbern-Fonds ist dies ein erfolgreicher Exit und mit Blick auf die anfänglichen Schwierigkeiten ein sehr gutes Ergebnis“, freut sich Richard Neff.

Boris Schran, Geschäftsführender Gesellschafter bei Peakside Capital, betont: „Mit dem Erwerb des Fernmeldeamtes in Hamburg-Rotherbaum übernehmen wir die Verantwortung für eine Immobilien-Perle im Hamburger Univiertel. Durch die technische Fortentwicklung beim Hauptmieter Deutsche Telekom hat sich die Nutzung des 1907 erbauten Hauses in der jüngeren Vergangenheit bereits in Teilen an die heutigen Anforderungen und den steigenden Bedarf nach attraktiven Nutzflächen angepasst. Wir wollen diese Entwicklung konstruktiv begleiten und weiterverfolgen.“


„Durch diese Akquisition sind wir in der Lage, ein hochwertiges Projekt in der sehr gefragten Lage anzubieten und dadurch unser Portfolio in Deutschland um ein zusätzliches attraktives Investment zu erweitern. Im Zuge der Akquisitionsphase für PREF II suchen wir nach weiteren Investments, die die Möglichkeit bieten, Mehrwert für unsere Investoren und attraktive Erträge zu generieren“, so Schran weiter.

Begleitet wurde die Transaktion auf Verkäuferseite von der Savills Immobilien Beratungs-GmbH und rechtlich von Hogan Lovells sowie auf Käuferseite von Baker & McKenzie (Immobilienwirtschaftsrecht), HauckSchuchardt (Steuern) und Graf von Westphalen (Baurecht).

Pressefoto Schlüterstraße

Download (300dpi) 

nach oben